Querschnittsthemen

Die komplexen Anforderungen an berufsbegleitende Studiengänge sollen durch ein Verbundprojekt bewältigt werden, in dem naturwissenschaftliche, ingenieurswissenschaftliche und sozialwissenschaftliche Fachexpertise mit einem professionellen Management von universitären Weiterbildungsangeboten miteinander verzahnt werden.

Neben der Bündelung komplementärer Wissens- und Managementressourcen fördert der Verbund eine schnelle Integration von neuem Wissen in die Praxis, indem anwendungsnahe und aktuelle Forschung über modularisierte und bedarfsorientierte Studienangebote einer breiteren Zielgruppe aus den MINT-Fächern zugänglich gemacht wird.

Durch die Entwicklung qualitativ hochwertiger Studienangebote im Verbund soll eine gemeinsame Qualitäts-Marke im Markt der wissenschaftlichen Weiterbildung lanciert werden. Damit trägt das Verbundprojekt zu einer nachhaltigen Profilbildung im lebenslangen wissenschaftlichen Lernen bei. Schließlich fördert das Verbundprojekt durch praxisnahe Forschung, Qualifizierung und Personalentwicklung eine dauerhafte Partnerschaft zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung.

Die integrative Verzahnung und die zu entwickelnde hohe Qualität der Studienangebote werden durch die folgenden vier Querschnittsthemen sicher gestellt:

  • 1. Instruktionsdesign und Bildungstechnologien
  • 2. Qualitätsmanagement und Gender
  • 3. Kompetenzerfassung und -anrechnung
  • 4. Marktforschung und Zielgruppenorientierung

Highslide JS

Aufbau eines Netzwerkes Offene Hochschulen

Ziel des Expertennetzwerkes ist die Bündelung der Interessen der beteiligten Projekte zur Beförderung der Nachhaltigkeit ihrer Vorhaben, der Wissenstransfer der Erfahrungen und die Dissemination der Projektergebnisse sowie die Vernetzung mit verschiedenen Stakeholdern.

Ausführliche Informationen zum Netzwerk finden Sie hier

https://de.netzwerk-offene-hochschulen.de/