Kontakt

Andrea Broens
Universität Oldenburg
Tel.: +49(0)441 798-2042 
andrea.broens@uni-oldenburg.de

 

Jutta Haubenreich
Fraunhofer Academy
Tel.: +49(0)89 1205-1517
jutta.haubenreich@zv.fraunhofer.de

Die Bildungsallianz im Überblick

mint.online ist ein Verbund deutscher Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen mit folgender gemeinsamen Aufgabe: Wir wollen Studieninteressierte verschiedensten Hintergrunds im Bereich der Naturwissenschaften und Technik berufsbegleitend und wissenschaftlich fundiert weiterbilden.

Konkret entwickeln dabei Institutionen wie die Universitäten Oldenburg, Kassel, Stuttgart, Erlangen, Freiburg, die FernUniversität in Hagen, die TU Chemnitz und die TU Kaiserslautern sowie die Hochschulen Albstadt-Sigmaringen und Bremerhaven zusammen mit anwendungsorientierten Forschungseinrichtungen wie Fraunhofer, DLR und ForWind Studienprogramme im Bereich der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) mit dem Schwerpunkt auf den Themen Energie, Nachhaltigkeit und Umwelt.

Zielgruppe

Unsere Studienangebote wenden sich an nicht-traditionelle Zielgruppen:

  • Führungsnachwuchs- und Fachkräfte, die berufsbegleitend studieren möchten
  • Fachkräfte mit Familienpflichten
  • Berufsrückkehrende
  • Bachelorabsolvierende, die nach erster beruflicher Erfahrung einen Masterabschluss anstreben
  • internationale Studieninteressenten werden über englischsprachige Angebote angesprochen

Studienformat

Die Studienprogramme umfassen von einzelnen fachspezifischen Modulen bis hin zu ganzen Masterstudiengängen das ganze Spektrum an Abschlüssen in der wissenschaftlichen Weiterbildung.

Die Angebote basieren auf blended-learning Konzepten.

Das didaktische Design unserer Bildungsangebote verknüpft die praktische Erfahrung der Teilnehmenden mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Methoden.

Durch Flexibilität wird die Studierbarkeit verbessert:

  1. Das modulare Angebot und die gegenseitige Anrechenbarkeit ermöglichen es Teilnehmenden, individuelle Lernpfade selbst zu gestalten.
  2. Lernende können ihre Zeiten sowie den Lernort mittels kollaborativer E- und Mobile-Learning-Technologien selbst bestimmen und ihr Studium mit anderen Tätigkeiten vereinbaren.
  3. Intensive Begleitung durch Mentor/innen und Dozierende in den jeweiligen Lernphasen ermöglicht eine konzentrierte Auseinandersetzung mit den Lerninhalten.
  4. Eine übergreifende Vernetzung schafft vielfältige Möglichkeiten für neue berufliche Pfade.